Brother MFC-9140CDN Trommel und Transfereinheit zurücksetzen

Hallo Leute,

ich habe vor längerer Zeit schon einen Artikel geschrieben, wie man den Toner bei einem Brother MFC-9140CDN zurücksetzen kann: Brother MFC-9140CDN Toner resetten

Durch einen Kommentar bin ich drauf gekommen (Danke an Thorsten): Wie setzt man eigentlich die Lebensdauer der Trommeln bzw. Transfereinheit zurück?

Lösung

Die Lösung ist noch viel einfacher als ich dachte. In aller Kürze für Diejenigen, die nicht viel lesen wollen:

  1. Sollten Fehlermeldungen auf dem Bildschirm sein: „X“ drücken um diese zu beenden
  2. „Einstellungen“ wählen (Schraubenschlüssel und Schraubendreher)
  3. „Alle Einstellungen“ auswählen
  4. „Geräte-Info“ auswählen
  5. „Lebensdauer Teile“ auswählen
  6. Auf der (jetzt nicht sichtbaren) Tastatur ca. 10 Sekunden die „#“-Taste drücken bis sich das Menü verändert
  7. Trommel zum reset auswählen
  8. Mit „ja“ bestätigen
  9. Fertig

Für alle, die sich etwas mehr Infos wünschen, hier eine Anleitung mit Bildern (die Bilder sind nicht gerade gut, aber sie tun ihren Job):

Tipp für den Anfang: Wir brauchen später die „#“-Taste, die nicht sichtbar sein wird. Geht dazu kurz in das Fax-Menü, dadurch wird die Tastatur sichtbar. Befeuchtet dann euren Finger und drückt auf die „#“-Taste. Dadurch wisst ihr später die Position der „#“-Taste.

Anleitung zum zurücksetzen der Trommel und Transfereinheit
Schritt 1: Einstellungen wählen (Schraubenschlüssel und Schraubenzieher oben links)
Anleitung zum zurücksetzen der Trommel und Transfereinheit
Schritt 2: Alle Einstellungen auswählen (unten rechts)
Anleitung zum zurücksetzen der Trommel und Transfereinheit
Schritt 3: Einmal nach unten Scrollen und „Geräte-Info“ auswählen.
Anleitung zum zurücksetzen der Trommel und Transfereinheit
Schritt 4: „Lebensdauer Teile“ auswählen
Anleitung zum zurücksetzen der Trommel und Transfereinheit
Schritt 5: Nun muss für ca. 10 Sekunden die „#“-Taste gedrückt werden, bis sich das Menü im Display verändert. Diese ist normal nicht sichtbar, aber durch den Feuchter-Finger-Trick am Anfang sollte die Position klar sein.
Anleitung zum zurücksetzen der Trommel und Transfereinheit
Schritt 6: Dieses Menü sollte nun sichtbar sein. Jetzt die Trommel oder Transfereinheit auswählen, welche zurückgesetzt werden soll.
Anleitung zum zurücksetzen der Trommel und Transfereinheit
Schritt 7: Mit „ja“ bestätigen.
Anleitung zum zurücksetzen der Trommel und Transfereinheit
Ergebnis: Tada! Wir haben eine neue Trommel „eingesetzt“ ;). Wir sind gut im zaubern.

Wie ihr seht, ist es wirklich sehr einfach, die Trommel zu reseten. Wer nun seinen Toner zurücksetzen möchte folgt dieser Anleitung: Anleitung zum resetten von Tonern für Brother MFC-9140

Wie immer würde ich mich über konstruktive Kritik oder Kommentare freuen. Schreibt mir einfach. Ich habe leider noch nicht heraus gefunden, wie man die Fixiereinheit und PZ-Kit reseten kann. Aber ich bleibe dran.

Trommel und Transfereinheit zurücksetzen funktioniert bei folgenden Geräten:

  • MFC-9330CDW (Danke an Ecki)
  • MFC-9140CDN
  • MFC-9342CDW (Danke an Oliver)
  • MFC-9142CDN (Danke an Gregor)
  • DCP-9020CDW (Danke an Lieschen)

Update 11.03.2016

Ich möchte mich bei allen wirklich bedanken. Es gibt viel Zuspruch und viele neue Infos und neue Drucker die dazu kommen. Als Dank würde ich mich natürlich mega freuen, wenn ihr eure neuen Toner oder andere Dinge über diesen Amazon Link kaufen könntet. Dadurch bleibt ein kleiner Prozentsatz bei mir hängen und der Server lässt sich einfacher bezahlen.

85 Antworten auf „Brother MFC-9140CDN Trommel und Transfereinheit zurücksetzen“

  1. Hallo Timo,
    auch von mir vielen Dank für den Tipp! Eigentlich ne Frechheit, wie man offensichtlich verarscht wird. Aber damit müssen wir uns wohl abfinden…

    Da ich kein Computerfachmann bin eine vielleicht blöde Frage meinerseits: Was ist der Unterschied zwischen einer Trommel und dem Toner? Also warum muss ich die Trommel resetten oder anders gefragt, was ist die Trommel? Ist das die Kassette in der der Toner drin sitzt?

    Wäre super, wenn du mir auch damit weiterhelfen kannst 😉

    1. Hallo Matthias,

      du kannst es dir vereinfacht so vorstellen: Der Toner beinhaltet die Farbpartikel die dann später dein Druckbild ergeben. Die Trommel holt im Gunde die Farbpartikel ab und gibt sie aufs Papier. Der Toner wird schneller leer, weil Material verbraucht wird, die Trommel nutzt sich im Grunde nur ab.

      Grüße

      1. Aha vielen Dank für die Erklärung 😉

        Woran erkenne ich, dass die Trommel abgenutzt ist und wirklich ersetzt werden sollte? Wenn der Toner voll ist und dennoch unsauber gedruckt wird oder wird dies ausnahmsweise verlässlich angezeigt?

        1. Hallo Matthias,

          das ist eine gute Frage. Es sind so viele Rollen im Durcker, dass man schwer Sagen kann was der Fehler ist. Bei mir war es zuletzt z.B. die Fixiereinheit (diese brennt die Tonerpartikel ins Papier). Was ist bei dir genau der Fehler?

          1. Derzeit habe ich keinen Fehler mehr. Bei mir hatte es eben auch angezeigt, dass der Toner leer ist aber dabei konntest du mir ja bereits helfen. Ich bin dann nur durch deine weiteren Beiträge auf die Trommel aufmerksam geworden, über die ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht hatte. Mir war bisher auch nicht bewusst, dass es neben dem Toner weitere Verschleißteile gibt, welche von Zeit zu Zeit gewechselt werden müssten.
            Aber ich denke, dass ich mit deinem Tipp den Toner wieder „aufzufüllen“ derzeit mal gut bedient bin 😉 Bin gespannt wie viele Seiten ich nun schaffe 😉
            Ich hoffe, dass die restlichen Verschleißteile noch lange ihren Dienst tun werden.

          1. Der Toner trägt den Tonerstaub und muss immer nachgefüllt werden. Die Transfereinheit übergibt sozusagen den Tonerstaub auf das Papier und nutzt sich auch ab. Natürlich aber nicht bei weitem so schnell wie Brother das will ;).

        2. Hallo
          eine verbrauchte Trommel erkennt man daran, das sie sehr matt ist, diese sollte glänzen.
          Auch wenn in immer gleichen Abständen Punkte oder ähnliches auftauchen liegt es sehr wahrscheinlich an der Trommel

    2. Tja, ich weis ja nicht was Ihr wollt?
      Die Hersteller denken sich dabei ja wohl was, oder pfuscht ihr am Auto auch rum und geht dann zum Hersteller und nörgelt rum????

      1. Hallo Brother,

        ich verstehe deine Argumentation nicht ganz. Es ist ja nicht so, dass ich/wir etwas an dem Drucker basteln. Es wird lediglich Toner genutzt, der sich weiterhin im Toner befindet. Um bei deiner Analogie zu bleiben: Wenn ich mir mein Auto einen leeren Tank anzeigt, obwohl sich noch 30-50% Treibstoff im Tank befinden, würde ich mich schon beschweren. Grüße

        1. Man kann es auch mit einer Ketchup-Flasche vergleichen. Solange sie naoch gut gefüllt ist, kommt man zielich leicht an dessen Inhalt. Aer sobald sie nahezu leer ist, kommt kaum nochwas raus. Wenn es nach dem Hersteller ginge, sollte man dann eine neue Flasche kaufen. Und was macht der schlaue Verraucher stattdessen? Richtig, er stellt die Flasche eine Weile auf den Kopf und kommt dann auch an den Rest. Das ist ein völlig legitimes Vorgehen, genauso, wie es völlig legitim ist, den ganzen Toner einer Kartusce zu nutzen, statt nur einen Teil.

    3. Hallo und einen lieben Gruß aus Berlin,

      ich bin so glücklich, diese Seite hier gefunden zu haben. Ich habe ebend die Toner und auch die Trommeln und Transfereinheit zurückgesetzt.
      Es geht kinderleicht und ich habe das Gefühl, als hätten wir uns ebend erst diesen Drucker neu gekauft. Super 🙂
      Es geht alles wie beschrieben und wie von Zauberhand .
      Wir haben den Brother DCP-9020CDW.

      Ganz liebe Grüße von Lieschen

  2. Hallo Zusammen,
    erstmal: super das Du so einen Blog zur Verfügung stellst.
    Zum Problem: mein MFC beschwert sich mit Trommel!.
    Trotz Schieber verschieben lässt sich die Fehlermeldung nicht entfernen.
    Resetet habe ich nun laut Deiner Anleitung. Der Fehler bleibt aber im Display und drucken lässt er mich auch nicht.
    Obwohl jetzt unter Einstellungen etc. 100 % Trommeleinheit steht.
    Was nun?
    Viele Grüsse

    1. Hallo Silke,

      danke für das Lob. Wie sieht es denn mit den anderen Komponenten aus? Also die anderen Trommeln und die Transfereinheit? Hast du schonmal neugestartet? Ansonsten würde ich bei Brother mal anfragen, ob die einen Fehlerreset machen können.

      Grüße

  3. Hallo timo
    danke danke danke
    wir konnten unsere alten Patronen wieder einsetzen und es funktioniert.
    super – einer der gegen diese Machenschaften eine Lösung hat.

    Hast Du auch einen Tipp für Trommel und Trans.-Einheit für
    Brother MFC 9460 cdm
    wären sehr dankbar.
    Viele liebe Grüße
    Klaus zielkeklaus@yahoo.de

  4. Funktioniert leider nicht mehr. Das Gerät sagt zwar „Ausgeführt“, aber will danach trotzdem den Toner ersetzt haben. Scheinbar ist man bei den Abzockern dahinter gekommen. Schade…

    1. Hallo Stephan,

      könntest du mir schreiben, wann du das Gerät gekauft hast. Es wäre sehr interessant, welche Firmware du verwendest. Ich kann mir gut vorstellen, dass Brother hier einen Riegel vorgeschoben hat.

      Grüße
      Timo

      1. Hallo

        Möchte mir auch jetzt den MFC 9142 kaufen.
        Geht es denn jetzt auch noch bei den Neu gekauften Druckern oder woran kann ich es erkennen, zwecks Firmware oder so ?

        Vielen Dank

        Gruß

        1. Hallo Dennis,

          genau kann ich das nicht sagen, da ich die Firmware nicht kenne. Ich selbst benutze noch eine recht alte Firmware „22.07.2013 Main: G / Panel: E“. Die Aktuelle Firmware ist „22.01.2015 Main: Q / Sub: K“. Genaueres kann ich erst sagen, wenn jemand eine andere Firmware bestätigen könnte.

          Grüße

          1. Hallo Marove

            Erstmal Danke für die Rückmeldung.
            Kann ich auf dem Karton des Drucker irgendwo erkennen um welche Firmware es sich handelt. Dann könnte man beim Kauf direkt danach suchen oder macht der Drucker das Firmware Update automatisch sobald er am Internet dran hängt ?

            Vielen Dank

            Gruß

          2. Hallo Dennis,

            du hast ja auf jeden Fall das Recht den Drucker aus zu packen. Ich würde den Drucker einfach kurz anstecken und im Menü schauen. Interessant wäre natürlich, ob man auch ein Downgrade durchführen kann. Automatisch wird kein Firmware-update installiert. Grüße
            Timo

  5. Hallo,
    wollte gerade neuen Toner bestellen und zum Glück habe ich diesen Bericht gelesen und sofort angewendet, denn für die große Patrone kam es mir doch recht kurz vor das Sie erneuert werden sollte.
    Hat alles funktioniert.
    Vielen Dank für die Seite.

    Gruß Frank Winkler

  6. Hallo Marove

    Ich konnte folgendes über den Brother Support in Erfahrung bringen:

    Das Modell MFC-9142CDN kam im September 2014 auf den Markt.
    Die Seriennummer: z.B. fängt mit E an, dann 5xZiffern,Buchstaben,Zahl,Buchstabe, 6xZiffern.
    Das Jahr ist zwischen den 2 Buchstaben, d.h. J4F ist J steht für Oktober, die 4 für 1014 und das F ist die Baureihe.
    Für neue Geräte gibt es in Deutschland 3 Jahre Garantie.

    Hast du denn den 9142 oder den älteren 9140 ?
    Ist es vielleicht möglich das all das mit dem 9142 überhaupt nicht mehr funktioniert so wie Stephan es geschrieben hat ?

    Gruß

      1. Hallo Marove

        Danke für die Rückmeldung, dann werde ich mir wohl doch das ‚ältere 9140‘ Modell kaufen, da scheint ja alles zu funktionieren.

        Gruß

  7. Als altgedienter Techniker für Kopierer kann ich auch noch meinen Toner-Senf dazugeben:
    -Die Bildtrommel nützt sich mit der Zeit ab da es ein an- oder organischer Photohalbleiter ist. Deswegen muss sie ersetzt werden will man ein gutes Druckbild haben. Der Halbleiter nimmt nämlich im Laufe der Zeit immer weniger elektrische Ladung auf und der Toner „hält“ dann nicht mehr so gut auf dem Papier und das Druckbild wird schwammig.
    Natürlich kann man den Zähler zurücksetzen jedoch wird bei solchen „Wegwerfgeräten“ eine Sperre eingebaut da man ja mit dem Zubehör und Verbrauchsmaterial Geld macht.
    Bei professionellen Geräten gibts meistens ein Technikermenü in das man durch drücken einer bestimmten Tastenkombination gelangt, dort lassen sich dann Parameter wie Zähler, Standardbelichtung etc verändern.
    Normalerweise haben auch nur Techniker die Codes damit der Kunde das Gerät nich kaputtkonfiguriert oder man den Münzer an öffentlichen Geräten ausschalten kann :3
    (User Preset – A3-3 drücken, viel Spaß beim probieren welches Gerät das ist).
    Bei eben diesen Kleingeräten trägt die Trommeleinheit manchmal eine Markierung und das Gerät erkennt ob man die alte Trommel einbauen will oder doch eben Geld für das Teil ausgegeben hat.
    Das Resetten geht natürlich nicht ewig, spätestens wenn der Tonerverbrauch plötzlich rapide steigt ist sie verbraucht.
    Kleiner Tip auch noch von mir: Stauen die Geräteist besonders im Herbst und Frühling das Papier nass oder auch falsch herum eingelegt. Die meisten Störungen sind durch Dreck verursacht. Die Geräte saugt man auch aus, niemals mit Druckluft den Dreck weiter hineinpusten.
    Einzugswalzen macht man mit herkömmlichem Fensterreiniger sauber.

  8. Hallo Timo,
    deine Seite hat mir schon super beim Zurücksetzen des Toners geholfen.
    Jetzt habe ich ein neues Problem mit meinem mfc9140.
    Beim Drucken habe ich in der Mitte einen grauen Streifen. Kannst du mir helfen?
    Danke

    1. Hallo Katrin,

      das kann mehrere Ursachen haben. Ich vermute, die Transferrolle einer deiner eingesetzten Toner ist defekt. Bitte schau dir mal die Tonerrollen an ob du darauf Streifen entdecken kannst. Um zu testen, ob es ein Farbiger oder der schwarz-weiß-Toner ist, kannst du bei Windows den schwarz-weiß-druck forcieren. Dann läuft das Papier nur über den schwarz-weißen Toner. Ist der Streifen dann vorhanden, solltest du diesen auswechseln.

      Ich konnte das Phänomen bereits mehrfach bei sehr günstigen no-name Tonern beobachten. Aber auch diverse original Toner hatten das Problem.
      Wenn das nichts hilft, kann auch ein Fehler bei der Fixiereinheit sein. Schaue dir dazu am besten folgenden Beitrag an: https://www.timoschindler.de/brother-mfc-9140cdn-verknittertes-papier-und-druckfehler/

      Grüße
      Timo Schindler

  9. Hallo

    folgendes Problem Brother MFC 9142 CDN: Fehleranzeige Trommel, ich soll den Schieber hin und herbewegen. Habe ich schon viele male gemacht, Fehleranzeige verschwindet nicht. Bisher max. 3000 Seiten gedruckt (mit Original und refill). Gbit es einen Trick ?

  10. Der Fehler hat sich vorerst erledigt. Ich vermute, dass es ein Hitzefehler war, denn ich hatte größere Mengen Blätter bedruckt und heute nachdem das Gerät eine Nacht nicht benutzt wurde, ist alles wieder in Ordnung.

  11. Hallo
    ich habe vor ein Paar Wochen das reset mit der schwarzen Farbe probiert und hat wunderbar geklappt; nun werden die 3 Farben angezeigt. Habe dasselbe Prozedere nach Einleitung gemacht, der Toner wird nach dem Zurücksetzen auch mit 100% Lebensdauer angezeigt, jedoch im Menu wird angezeigt, dass ich den Toner ersetzen muss. Ich habe das Gerät ausgeschaltet. Nach dem Einschalten werde ich immer noch aufgefordert den Toner zu ersetzen und oben rechts wird der Toner auch als leer angezeigt. Was ist zu tun? Danke für Deine Rückmeldung
    LG Sylvie

  12. Hallo zusammen,

    das Zurücksetzen der Trommel- und Transfereinheit funktioniert auch bei dem MFC-9142CDN. Habe es gerade ausprobiert, das „erweiterte“ Menü wird angezeigt, sobald man die #-Taste für ca. 10 Sekunden gedrückt hält.

    MfG
    Gregor

  13. Gerade habe ich bei einem MFC 7320 die Trommel resetten lassen. Das Schriftbild war einwandfrei und meiner Meinung nach spricht doch nichts dagegen, so lange weiter zu drucken bis sich das Schriftbild verschlechtert. Oder etwa doch?
    Die Ausführungen von BernLauert finde ich schon einmal beruhigend, trotzdem:
    Gibt es irgendeine Gefahr, die dieses Vorgehen beinhaltet, weshalb man doch bei Auftreten der Meldung die Trommel tauschen sollte?
    Hierbei geht es um einen gewerblich genutzten Drucker, weshalb ich ein wenig vorsichtig bin.

  14. Mein brother mfc9332 (neu, erst 300 drucke) macht einen Längsstreifen von oben nach unten 3cm vom linken Rand. Wenn man mit dem Finger drüber fährt fühlt es sich perforiert an, eine Unebenheit, die ins Papier geprägt ist. Habe alle (grünen) Teile aus dem Gerät genommen und keinen offensichtlichen Fremdkörper entdeckt. Woran könnte das liegen? Plasik von der Kopierpapierverpackung auf einer Walze eingebrannt?
    Wenn ihr diesen Fehler kennt bitte ich um eure Hilfe.

    1. Hallo hklj,

      tausche bitte zunächst den Toner, dort ist eine Walze, die den Tonerstaub gleichmäßig auf das Papier bringt, wenn diese Walze einen Fehler hat, kann es dazu führen, dass Tonerstaub unregelmäßig auf das Papier gebracht wird, wenn es das ist, dann ist es das kleinste Problem. Anschließend würde ich mir die Fixiereinheit genauer anschauen, diese brennt den Tonerstaub mittels Laser auf das Papier. Hier ist das Problem dann schon größer, da die Fixiereinheit in der Regel recht teuer ist. Da das Gerät aber neu ist, würde ich mich gar nicht darum kümmern und sofort den Support von Brother einschalten!

      Grüße
      Timo

    2. Hallo hklj
      Ich habe das gleiche Problem mit dem gleichen Gerät. Das Problem ist das die Rolle am Fuser (an der Fixiereinheit) beschädigt ist. Habe daraufhin bei Brother angerufen, da das Gerät auch erst 11 Monate alt ist. Leider lehnen die sofort jegliche Garantie ab sobald man Tonerde von Fremdanbietern verwendet, da die chemische Zusammensetzung des Nichtoriginaltoners Schäden am Gerät verursacht. Für mich absolut dreiste Kundenverarsche aber mit Rechtsstreit braucht man bei Beträgen im 100,- Euro Bereich gar nicht erst anfangen.

  15. Hallo und vielen Dank für den Tipp, auch wenn meine Trommel(n) noch bei 95% stand(en). Das Ganze funktioniert auch beim DCP-9022CDW.

    Gruß,
    Christian

  16. Hallo,
    ich habe beim Testdruck der Trommel trotz mehrfacher Reinigung immer einen grauen Schleier auf dem Ausdruck. Irgendetwas ist verdreckt, aber ich weiß nicht mehr, wo ich noch schauen soll. Ich habe alle Reinigungen vorgenommen, die das Handbuch hergibt. Leider ist das nicht sehr viel.
    Für Hilfe wäre ich natürlich sehr dankbar.
    Vielen Dank und beste Grüße

    1. Hallo,

      das war bei mir auch schonmal der Fall. Tausche bitte mal den Toner aus. Bei mir war ein Fehler auf der Transferwalze des Toners. Nach einsetzen eines neuen Toners ging alles Einwandfrei.

      Grüße

  17. Hallo,
    Hat alles Funktioniert bei meinem MFC-9330CDW. Bei mir ist aber heute die Fixiereinheit kaputt gegangen. (Papa ist nicht doof) habe mir einen neuen Drucker geholt . MFC-9142CDN. Und habe alle Teile in meinen alten gepackt. Aber wie kann ich die Einheit reseten? Für Hilfe wäre ich dankbar.

    1. Hallo KlimaChris,

      dafür habe ich leider keine Lösung gefunden. Ich habe das Modell nun auch nicht mehr und kann es leider nicht weiter verfolgen. Vielleicht hat jemand Anders eine Lösung?

      Grüße

  18. Hallo,
    ich habe ein Brother DCP-9022CDW mit original Firmware wie gekauft und der Trommelreset funktioniert bei dieser Version. Jetzt gibt es eine neue Firmware Version „F/1.02/K“ vom 29.09.2015.
    Hat jemand Erfahrung, ob man bei dieser Version weiterhin die Trommel und Transfereinheit zurücksetzen kann?
    Grüße

  19. — Antwort zu: hklj 9. Oktober 2015 um 11:38
    Hallo hklj,

    habe gleiches Problem mit Drucker 9140. Ursache: braune Walze eingerissen. Eine der Metallführungen hat die Oberfläche beim Drehen dieser Walze beschädigt. (sichtbar durch: Klappe auf Rückseite des Druckers öffnen).
    Da ich den Drucker 05/2014 erworben worden ist, und nicht mehr hergstellt wird, kann ich Gerät zurücksenden und erhalte den vollen Kaufpreis zurück. (lt. Auskunft SERVICE-CENTER-AMAZON).
    Habe mir den 9142 bestellt. ( für 349,-).
    Viele Grüße
    UB

  20. Hallo

    folgendes Problem Brother MFC 9140 CDN: Fehleranzeige Trommel, ich soll den Schieber hin und herbewegen. Habe ich schon viele male gemacht, Fehleranzeige verschwindet nicht. Bisher max. 3000 Seiten gedruckt (mit Original und refill). Gbit es einen Trick ?

    1. Meinen mfc-9140cdn beeindruckte das Trommelreset auch überhaupt nicht, zwar zeigte er dann bei allen Trommeln 100% an, aber ich sollte den Schieber weiterhin hin und her bewegen und nichts ging. Die Rettung war dann das sich meine Frau erinnerte das Sie beim Brother 5030 immer die Drähte über die der Schieber führt mit einem Kosmetiktuch abgerubbelt hat. Nach dieser „Reinigung“ funktioniert alles ganz normal.

  21. Für den MFC-9142CDN ist ein Firmware Update verfügbar (23.12.2015 Main: G / Sub: 1.02 / Panel: M). War jemand so mutig das zu installieren? Funktioniert das Toner zurücksetzen hinterher noch?
    Danke an den oder die Mutige/n!!

      1. Habe einen 9140CDN und das empfohlene Firmware-Update gemacht.
        Daraufhin war das Druckbild katastrophal. Verwende Refill-Patronen, die ein gutes Druckbild ergeben.
        Die neue Firmware prüft, ob Originalpatronen drinnen sind, wenn nicht, ist das Druckbild entsetzlich, das gibt der Kundendienst von Brother auch indirekt zu.
        Weil noch Garantie, hat man mir die alte Firmware wieder draufgespielt, jetzt funktioniert er wieder.
        !!! Fazit: kein Firmware-Update machen !!!

  22. MFC 9142 CDN
    Es kommt laufend die Trommel-Meldung, den grünen Schieber hin und her zu schieben. Habe versucht nach der Trommel-Rest-Anleitung zu verfahren. Leider kommt bei der Auswahl der Trommel die Meldung, „Befestigen Sie das Reinigungsblatt. Lesen Sie dazu die beiliegenden Anweisungen“. Wie komme ich hier weiter?

  23. Hallo!
    Wirklich klasse die Seite hier.

    Ich habe ein ganz anderes Problem mit meinem MFC-9340 CDW:
    Wie bekomme ich die horizontalen Walzstreifen (schwarz) die seit dem Tonerwechsel auftreten weg?

    Ich habe nun den dritten Toner (schwarz) von unterschiedlichen Herstellern ausprobiert. Der Fehler ist immer noch da. Der Drucker hat ca. 4500 Seiten gedruckt. Transfereinheit und Trommel sind wie hier beschrieben zurück gesetzt.

    1. Die Vermutung liegt nahe, dass wohl die Walzen der Transfereinheit defekt sind. Dies kannst du prüfen, indem du Ausdrucke unterschiedlicher Toner testet. Sind die streifen immer an der selben Stelle, ist eine andere Walze als die des Toners selbst defekt.

  24. Nun habe ich auch eine Frage:
    Ich habe bei meinem MFC 8860 DN die Fixiereinheit gewechselt im Display steht immer noch Fixiereinheit wechseln! Wie kann ich resetten ?
    Im Menü kann ich nur die Restlauzeiten anzeigen lassen also „o“.

    1. Hallo Heinz,

      leider habe ich den Drucker nicht mehr. Ich habe aber noch andere Beiträge zu Druckern geschieben. Unter anderem einen mit einem Servicemenü. Schau dir das mal an. Da könnte was dabei sein.

  25. Hallo Timo,
    ich habe heute bei meinem 9140 die Fixiereinheit getauscht.
    Nachdem ich alles wieder zusammen habe, gibt es Papierstau beim Einzug.
    Das Papir liegt unter den Farbtrommeln und kommt nicht in die Fixiereinheit.
    Hast Du evtl. einen Tipp.
    Im Voraus vielen Dank,
    Heiner

  26. Hallo,

    klasse Seite. Tipp mit dem Tonerreset funktioniert gut bei meinem MFC9340CDW.
    Nur jetzt kommt ein anderes Problem seit ein paar Tagen.
    Bei mehrseitigen Druck, wird der ausdruck von Seite zu Seite immer blasser.
    Toner gewechselt, selbes Problem. Tonersparfunktion ausgeschaltet am Drucker und im PC, dito…
    Brother Helpdesk hat ein Ticket geöffnet, schickt aber nur Hinweise auf das Handbuch…
    Nach Verschiedenen Druckern von Brother nun so ein Mist. Schade.

    Andreas

  27. Hi ,ich besitze Brother MFC 9320! Bei Rot ist links beim Ausdruck ein Streifen, selbst eine Trommel, Toner und kallibrieren hat nichts genützt! Wo sitzt der Laser im Gerät das ich ihn reinigen kann???
    LG
    Maria

  28. bei meinem 9140CDN habe ich ohne erkennbaren Grund einen Ausdruck, bei dem es scheint, als würden auf irgendeiner Trommel, über die das Papier läuft, Schmutzpartikel in Rostrot kleben. Sie finden sich am Ausdruck, das Papier ist auch wie geprägt
    Trat von einem Tag auf den anderen auf.
    Welche Trommel kann das sein und wie überprüfe ich das?
    Das Resetten beim Toner funktioniert übrigens prächtig, gute Methode, um Abzocke von Seiten Brother zu begegnen.

  29. Hi Timo,
    erstens Dankeschön für die schnelle Antwort und anschließned gleich die Frage:
    Kann ich die Heizeinheit selbst tauschen (bin nicht ganz ungeschickt)? Welches Ersatzteil muss ich bestellen (und wo am besten)?

    1. Schau dir mal die Kommentare in dem verlinkten Beitrag an. Dort hat es einer selbst gemacht. Ich denke du findest auf Youtube auch entsprechende Videos. Ich hab dem Techniker damals zugesehen und es sah machbar aus.

  30. Habe die Heizeinheit getauscht, ist relativ einfach, allerdings gibt es jetzt einen Papierstau genau davor .
    Hoffe, dass die neue Heizeiheit OK ist. Gibt es dazu Tipps?

  31. Fixiereinheit zurücksetzen (fuser reset)

    Home-Taste gedrückt halten bis ein Bild mit Seriennummer und ROM Version erscheint. Leeres unteres Feld drücken bis neues „Rautenfenster“ kommt. Hier Folgendes eintippen: *, 2, 8, 6, 4
    Oben links erscheint: MAINTENANCE
    Hier 88 eingeben. Oben links erscheint: Reset-Fuser Unit. Mit SET bestätigen. Hier kann man auch noch mit Pfeiltaste nach unten auch von Reset-Fuser Unit auf Reset-PF Kit T1 springen und auch hier ein Reset machen.
    Mit 99 verlässt man den Maintanance-Modus.

  32. Hi Timo,

    leider funktioniert das beimir nicht mit dem MFC 9142 CDN.
    Nach dem Drücken der #-Taste erscheint eineMeldung, dass ein Reinigungspapier einzulegen sei…die Meldung lässt sich nur mit dem roten Kreuz beseitigen und dann landet man wieder im Hauptmenü.

    Any hints?

    LG Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.