Arch Linux: Android Studio Virtual Devices starten nicht

Heute nach langer Zeit mal wieder ein kleiner quick and dirty bugfix:

Ich habe mir Android Studio aus den Paketquellen installiert, doch leider konnte ich keine virtuellen Devices starten.

Einzige Lösung:

/home/[user]/Android/Sdk/emulator/emulator -use-system-libs -avd [vm_name]

Damit das ganze auch innerhalb von Android Studio klappt, musste ich folgenden Workaround anwenden:

cd /home/[user]/Android/Sdk/emulator/lib64/libstdc++
mkdir old
mv * old/
ln -s /usr/lib/libstdc++.so.6
ln -s /usr/lib/libstdc++.so.6.0.24

und nochmal das ganze für 32bit:

cd /home/[user]/Android/Sdk/emulator/lib/libstdc++
mkdir old
mv * old/
ln -s /usr/lib/libstdc++.so.6
ln -s /usr/lib/libstdc++.so.6.0.24

Das hat bei mir zum Erfolg geführt.

Update 27.08.2017

Übrigens muss diese Methode nach einem Update der SDKs wiederholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.